biere mit besonderen zutaten · biertasting und moodpairing · saure biere

schoppe bräu – saurer nick mit blaubeeren: like it sour and fruity? have a blaubeer.

20180615_195753-01

{werbung|selbst gekauft}.

ich maaaag saure biere. ein „zu sauer“ gibts für mich nicht. mein erstes bier, das so in die richtung ging, hab ich vor jahren getrunken; es war irgendeine damals gefühlt knallharte geuze 😀 und ich hab mich sofort verliebt. und auch „mal-was-anderes“-biere sind mein fall, ob nun gerade trend, oder nicht. mag sein, dass „mal was anderes“ aktuell eben nicht anders ist, weil sich scheinbar gerade jeder brauer im experimentiermodus befindet – gerne auch in sachen saures bier. aber ich sach immer: hauptsache, es schmeckt. 😉 kann mich genau so gut für ein schönes, bodenständiges landbier (nur als beispiel) begeistern 😀 äh ja, das nur so vorweg 😉

es ist immer praktisch, wenn ihr freunde habt, die euren biergeschmack kennen – da kommt dann ab und zu ein perfektes mitbringsel bei rum, so wie bei diesem hier: saurer nick von schoppe bräu. sauer und blaubeeren, zwei wörtchen, die ich ja (in sachen bier) ziemlich großartig finde! es gibt dieses sauerbier auch als waldmeister-edition, nen vergleich kann ich da nicht ziehen – waldmeister ist jetzt aber auch gar nicht mein geschmack. ebenso drin übrigens: rosmarin, chilischoten und sauerteig aus weizenmalz und roggenmehl (milchsäuregärung).

das etikett find ich sehr süß, wobei nick für mich eher traurig als sauer aussieht 😀 und ich nicht weiß, ob ich ein etikett mit soner schnute versehen würde, wäre es meins… ich glaube nicht. dennoch hätte auch ich zu dieser flasche gegriffen, also irgendwie schon anziehend, das ganze. 😉

das kann man auch über die farbe des bieres sagen – schon ziemlich sexy! der schaum war recht schnell wieder weg, vielleicht ist das so ein ding bei bieren mit früchten (?) – ist bei unseren zumindest (häufig) der fall…  in der nase wirds schnell fruchtig, man weiß aber auch direkt, dass da was saures auf einen zukommt.

sauer ist auch geschmacklich der erste eindruck, ziemlich schnell kommt dann aber die fruchtige blaubeere durch. und diese note harmoniert sehr gut mit dem rosmarin: also dieses kräuterige im bier find ich schon ziemlich stark! der abgang ist schön trocken – auch wirklich meins. chili bzw. irgendeinen hauch von schärfe hab ich jetzt nicht rausgeschmeckt, fehlte mir allerdings auch nicht 😉 alles in allem: ein erfrischender durstlöscher! alkoholgehalt: spritzige 5 %.

die perfekte mood: sommeranfang ❤ (manchmal eben nur im glas ;))

macht was aus diesem sommer, kinder! ich hab das gefühl, er wird großartig. 🙂

tschüss, ihr bienchen! ❤

euer hopfenmädchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s