biertasting und moodpairing · lieblinge · stouts und porter · strong ale/starkbier

westbrook brewing co. – mexican cake: hot.

…ja, denn manchmal sagen drei buchstaben auch schon alles 😉

mit imperial stouts kriegt man mich. wenn dann noch „kuchen“ draufsteht, umso mehr. und dieser typ hier ist ein geniales beispiel dafür, dass man bier auch einfach mal als dessert(ersatz) genießen kann. klaro – bier PLUS kuchen ist auch ganz groß. aber dieses hier braucht kein pairing. naja, nur eben mich 😀

die rede ist vom „mexican cake„, einem imperial stout von westbrook brewing co. aus den usa. ich gebe zu, es hat ein bisschen gedauert, bis ich es im regal entdeckt hab. allerdings sind bierstil (in der ausführung), flaschengröße und preis auch nicht unbedingt alltagstauglich. umso mehr hab ich es neulich genießen können. voilà, so siehts aus:

sooo eine schönheit. ich liebe es, wenn bierschaum diese farbe hat. 😉 und dann gibts ordentlich was fürs näschen, wohoo! kakao deluxe. liebe (tatsächlich – kann man riechen). power. ein hauch zimt. im übrigen ist auch alles davon vorhanden: kakaonibs. liebe. zimt. hinzu kommt vanille und – für den gewissen kick auf der zunge: chili.
diese kombi sieht man in stouts mittlerweile schon hin und wieder – wie man sie aber in kombination bringt, ist die entscheidende frage. und wooooah.

der antrunk ist wie ein eintauchen in das weicheste, was man sich vorstellen kann. jaja, klar, macht euer kopfkino an. (so ganz ohne kopfkino spielt hier hafer ne entscheidende rolle bei einer solchen samtigkeit.) das aroma wird mit jeder sekunde stärker und dann kommt die mega geschmacksexplosion. intensiveste schokonoten mit ner gewissen röstbittere. dann folgt ne sanfte vanille-streicheleinheit. und schon gehts weiter: zimt, um das ganze vor dem schlucken abzurunden. aber das wars ja nicht, no. im abschluss die genau richtig dosierte schärfe, gefolgt vom gedanken „das gibts doch nicht, mehr davon…“.

moodpairing: “ …i’m comin‘, baby, i’m gunnin‘ for you, yeah. locked, loaded, shoot my shot tonight. i’m comin‘, baby, i’m gunnin‘ for you. pull my trigger, let me blow your mind. i’m comin‘, baby…“ (thx, ed sheeran und co.)

…wisst ihr, was ich mein? 😉 mit 10,5 % übrigens eine zusätzliche you-make-me-hot-quelle. soft und gleichzeitig wild. sweet und spicy in der perfekten balance. zuerst gekühlt und anschließend, sagte ichs schon? heiß.

ein mega erlebnis. daher muss dieser kuchen auch auf meine lieblingsliste. aktuell eher ausverkauft, wenn man so danach sucht. aber wenn ihr mal die gelegenheit bekommt: schnappt euch dieses stout!

mir ist, als würd ich es immer noch schmecken… damn.

tschüss, ihr lovelies! ❤

euer hopfenmädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s