biere mit besonderen zutaten · biertasting und moodpairing · bockbier · fruchtbier · strong ale/starkbier

mikkeller – frederiksdal trippelbock: entschuldigung? was bist DU denn für ein leckerchen?

(werbung. verlinkung.)

kirschen. wer mag sie nicht? und wieso nicht auch ins bierchen setzen? 😉 ich spreche jetzt nicht von den süßen fruchtbieren, die immer wieder gern als typisches frauenbier bezeichnet werden (echt, dieser unfug immer!). ich spreche von bierchen wie zum beispiel dem trippelbock von mikkeller. eieiei. was ein früchtchen! 😀

kirschen im bier bringt man jetzt vermutlich eher mit nem kriek in verbindung. einen bock – entschuldigung, trippelbock – mit diesen früchten hab ich bisher noch nicht im glas gehabt. umso interessanter schien dieses fläschchen. im nachhinein übrigens wurde das bier noch interessanter, denn hierbei wurden kirschen vom weltweit einzigen kirschweingut, dem frederiksdal auf der dänischen insel lolland verwendet.
der star der dortigen weinherstellung: die stevnsbær-kirsche oder auch traube des nordens. zum verzehr ungeeignet, zum weingenuss umso mehr – und wie sich zeigt, macht sie auch im bier eine groooßartige figur.

so sieht es aus, das gute stück. schönheit!

20200717_222117-01

tolle, tolle, tolle dunkelrote farbe mit einer sweeten, rosafarbenen schaumkrone. die kirsche gelangt sofort ins näschen. findet sich auch geschmacklich schnell wieder und stellt ein fast schon leichtes pendant zu den karamelligen noten dar. aber nur fast, denn die früchte kommen äußerst intensiv daher. wirklich fabulös!

bockbiere zählen nicht zu meinen favourites, die typische süßliche malznote ist mir meist einfach too much. heißt nicht, dass ich nicht ab und an ein gläschen davon genieße! 😉 dennoch – die idee, diesen charakter des bockbieres mit säurlichen früchten zu kombinieren, gefällt mir außerordentlich gut! denn die früchte nehmen dem bock seine schwere und machen diesen kracher gefährlich trinkbar! wir sprechen hier übrigens von 12,9 % alk.

das ist wie… einfach mal auf etwas einlassen, vielleicht wirds ja was großes. also, go for it… wenn ihrs nicht tut, beißt ihr euch nachher sonst nur wieder in den arsch – oooder ihr nehmt eben die kirsche 😉

moodpairing: „cherry, oh baby, steh hier mit roten ohren. will was großes sagen, hab’s irgendwo verloren. baby, ich schwärm für dich, du bist ein stern für mich. mach mich zum idioten, das mach ich gern für dich.“ (danke, seeed.)

ein wirklich besonderes bier, das selbst als sommerliches betthupferl sehr gut geeignet war. chapeau!

20200730_171432

tschüss, ihr feger! ❤

euer hopfenmädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s