bier und poesie · biertasting und moodpairing · lieblinge · stouts und porter

pohjala – must kuld (porter): ein seelenwärmer für regentage. ein fall für bier und poesie.

(werbung. verlinkung.)

der sommer (äh, frühling…) macht grad pause. wer mich etwas besser kennt, weiß, dass ich mich ja bereits mega auf den herbst freue (wo ist hier dieses äffchen-emoji… ;)) oder sagen wir: ich liebe dieses draußen grau, drinnen gemütlich gefühl (#hyggemädchen). und so machen mir diese kühlen regentage gerade gar nichts aus, vor allem weils auch garten inklusive hopfis freut. für einen dieser tage gab es neulich das passende bierchen: das must kuld, ein porter von pohjala.

20200607_193838

funktioniert aber sicher auch bei innen grau und drinnen gemütlich, denn dieses bierchen tut der seele so richtig gut 🙂
das flaschendesign ist äußerst ansprechend, der flascheninhalt setzt noch mal einen drauf. black beauty, sehr verführerisch. die nase wird sofort mit intensiven kakaonoten verwöhnt. diese finden sich auch im geschmack wieder; hinzu kommt ein leichtes röstaroma.  durch die verwendete laktose ist das „must kuld“ im vergleich zu anderen portern besonders smooth und kakaolastig. übersetzt trägt es übrigens den namen „schwarzes gold“. passt perfekt. das alles in 7,8 % alk gepackt.

moodpairing: „i could wrap you in your favorite clothes and kiss your face just so you know that i’m the one who has got your back, now turn around and don’t be sad. i hope you find the love that’s true, so the morning light can shine on you. i hope you find what you’re looking for, so your heart is warm forever more.“ (thx, benjamin francis leftwich)

yes, herr leftwich hat dieses feeling ziemlich gut beschrieben. und mir kam eines meiner gedichte in den sinn, welches ich dem porter gewidmet habe:

porter
es ist dunkel, man munkelt,
sie mögen sich. dichter
schaum, der anblick ein traum. der raum
erfüllt mit schokoladigen noten, boten
von kaffee und malz, geschrotet.
sie kommen sich nah, zumindest näher,
und das, wie es aussieht, eher als später. wie spät?
nicht wichtig, „wie schmeckts?“ wäre richtig.
doch erst dieser blick aus braunen augen,
lädt dazu ein, ihn aufzusaugen.
ein kurzer biss auf die unterlippe,
gedanken an kuss, parfum und kippe. sie nippt
am glas, ein lächeln. macht spaß,
in den samtweichen schaum hineinzutauchen,
akzente von toffee, gebäck und kakao.
in diesem moment fühlt sie sich umarmt,
ein kräftiger körper, innig und warm.
so intensiv, dass sie glaubt, drin zu baden,
ein mix aus kaffee und schokolade. gerade
war sie im kopf ein‘ schritt weiter,
da macht er nen abgang, er hat keine zeit mehr.
schade, dass solche momente verfliegen,
röstig und herb, sie bleibt glücklich liegen.

ein wunderbarer bierstil. und dieses hier so schön. so samtig. …und eine tolle alternative zum warmen kakao 😉 ab auf die lieblingsliste!

20200609_131614-01

tschüss, ihr goldschätzchen. ❤

euer hopfenmädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s