biertasting und moodpairing · pils

bunthaus brauerei – hopfengestopftes pils: „ich will kein fuchs mehr sein!“

(werbung. verlinkung.)

ich mag die bunthaus-jungs. und deren biere. neulich hab ich ihr hopfengestopftes pils (ihr wisst ja: pils und hopfenmädchen: nicht so das dreamteam. hopfengestopftes pils und hopfenmädchen: match!) probiert. auf dem flaschenettikett heißt es: „der hopfenfuchs unterscheidet sich eindeutig durch seine doldenlunte vom normalen fuchs. unser pils ist nicht nur nordisch herb, sondern auch fruchtig und unterscheidet sich dadurch vom klassischen pils.“ dieses füchschen hats mir angetan.

okay, guys, ich hol ein bisschen aus, ihr könnt aber auch einfach zum nächsten abschnitt – da gehts dann um bier, i promise 😀 – springen… ganz generell: anders als erwartet (noch besser: nicht so, wie von einem erwartet wird), überraschend, besonders, gerne auch mal gegen den strom …mag ich. in welchem bereich auch immer. diese tatsache wiederum mögen andere nicht. hervorragend, sonst würde ja jeder wieder gleich ticken. was viele aber nicht draufhaben: menschen einfach mal in ruhe (machen) lassen, wenn das, was sie tun und wie sie sind, sie doch glücklich macht. ich mein, was soll das, die tun einem doch nix 😀 …stattdessen bekommt man blöde sprüche vorn latz geknallt. ja, ich spreche aus erfahrung, um mich mal eben nackig zu machen.  was meinen blog angeht, befinden sich darunter aber manchmal auch recht amüsante kommentare – hier mal meine top 5:

  • „Viel zu lang, komm doch endlich mal auf den Punkt: das Bier schmeckt. Fertig.“ (das leben kann so einfach sein :))
  • „Das heißt „Foodpairing“  (äh… ja, guten hunger…)

…gerne beschäftigt sich die menschheit auch mit den vielen kleinen buchstaben auf meinem blog… 😉

  • „Was ist mitt dir, kannst du nich schreiben?“ (du denn?)
  • „…regelrecht unhöflich und auch ein wenig kontraproduktiv. Schließlich sind Texte in korrekter Recht- und insbesondere Groß- und Kleinschreibung schlicht und ergreifend besser lesbar. Und Du willst doch gelesen werden, oder?“ (und du hast mich doch gelesen, oder?)
  • „Deine Kleinschreibung macht mich wahnsinnig! :D“ (made my day ;))

ach, kinder! jedem fuchs das seine! 🙂 das ist doch wie mit den vielen bieren und bierstilen: wählt halt das, was euch schmeckt – es gibt mittlerweile viele wunderbare bierblogs. wenn ihr meinen lest, freu ich mich natürlich, aber der ist nun mal eben so, wie er ist. 😉

so. zurück zu diesem fuchs:

20190830_212040-01

er hat mich äußerst glücklich gemacht! schon das etikett find ich toll, es ist sehr papierartig und sticht dadurch hervor (da haben wirs). ein fuchs ist generell anfürsich sowieso sehr großartig. dass er in diesem fall ne dolde mit sich herumträgt, macht ihn besonders großartig (auch da). und er ist toll gezeichnet!

das bierchen hat ne prächtige farbe und starke schaumkrone. es kommt mit nem mega freshen aroma daher: etwas grasig, dazu die special fruchtnote (und hier). auch im mund wirds schön fruchtig. passt perfekt zur feinherben hopfennote und klingt noch ne weile nach. really ausgefuchst!

moodpairing: „…und überhaupt, was soll denn die scheiße mit ‚du willst kein fuchs mehr sein?!‘ eben warst du doch noch ein fuchs, was ist denn in der zwischenzeit passiert?! fuchs sein fetzt doch! und er so ‚ja, fuchs sein fetzt, aber mein wahres wesen ist einfach kein fuchswesen.'“ (danke, shaban & käptn peng)

an dieser stelle grüße an jens und jens! 😉 hoch die gläser. auf das (auch mal) anderssein!

20190905_194205-01-01

 

tschüss, ihr „verrückten“ – dranbleiben! 😉 ❤

euer hopfenmädchen

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s