ausflüge · brauereien · veranstaltungen

craft essen 2018 – hach, ich liebe dieses event einfach.

20181020_210703-01

(werbung. verlinkung.)

einen wunderschönen wochenstart, ihr lieben!<3

hach, kinder, ich bin ziemlich verknallt. auf die craft in essen hab ich mich schon seit monaten gefreut 🙂 natürlich ist die zeit wieder viel zu schnell verflogen – wir hatten einen faaabelhaften samstag.

das festival fand wieder in der zeche zollverein statt, mit bus und bahn gut zu erreichen und meiner meinung nach knallermäßig ausgewählt. in der halle 12 hat man sich wieder gemütlich eingerichtet, für mich mit die besonderste atmosphäre, die ich auf nem bierfestival bisher erlebt hab. sehr cool siehts aus, wenns dunkel wird, da die stände auch jeweils zauberhaft beleuchtet sind, das hat einfach mega stil 🙂 on top kommt die großartige auswahl an brauereien, die mit wirklich sehr (!) geilen bieren am start waren, hammer, was ihr da so braut, jungs und mädels (yeah!)! ❤

schön war, dass auch einige – für mich – neue brauereien teilgenommen haben; die hab ich mir diesmal als erstes vorgenommen 😉 und war schwer begeistert. natürlich durfte auch ein besuch der bekannten gesichter nicht fehlen. wird mehr und mehr wie freunde besuchen, was ich sooo toll finde – und wozu auch eben diese location mit der standanordnung besonders beiträgt. macht einfach großen spaß!

es folgen meine bierigen highlights 🙂 wobei ich sagen muss, dass ich kein bier im glas hatte, das mir nicht geschmeckt hat 😉

da wäre einmal die brauerei bräugier aus berlin. kannte ich noch nicht, hat mich sehr überzeugt. neben dem pils hab ich das hoppy weizen probiert – waren die perfekten starter für diesen tag, gerne wieder! 🙂

ebenfalls neu für mich: clucking hen aus meschede. schon vom design her sehr sympathisch, ebenso die leute hinter dem bier 😉 und dieses solltet ihr unbedingt mal probieren, wenn ihr die gelegenheit bekommt! allesamt großartig: das rye pale ale, brown ale und das hefeweizen „sauvin blanc“. jammi!!

auch die biere von der braumanufaktur steckenpferd aus kassel konnte ich bislang noch nicht probieren. ebenso alle drei zu empfehlen: kellerbier, single hop pale ale und das brown ale. ein gespräch mit den netten jungs gabs gratis dazu 😉

die jungs von flügge aus frankfurt durfte ich bereits in bayreuth kennenlernen. hier gibts wilde hefen, sauerbierchen und 2 dufte typen dahinter. im glas: mägi (brett pale ale), djupp (brett ipa) und fränk (maracuja sauer). ich steh total auf eure biere, und könnt mich in jedes davon reinsetzen 😀

auch ein wieder-highlight: das xocoveza von stone brewing. man hat mir zum bierstacheln geraten – und es schmeckte so damn himmlisch! 😀 das eh schon tolle aroma nach gebrannten mandeln kam dadurch noch viel intensiver raus. danke für diesen tipp – und dieses grandiose mokka stout.

besonders tasty fand ich noch das choco libre von brewdog, auch son kleiner verführer (apropos verführerisch: hallo, mann mit dem wunderbaren accent! :D) ❤ 20181020_161719-01ich könnt jetzt noch ne weile so weitermachen – es gab so schmackhafte biere!! …und so herrliche menschen dahinter 🙂

ein highlight des tages – na gut, mittlerweile wars abends 😉 – war auch das tasting mit mücke und mühle4. dort gab es neben den leckeren mücke-bieren auch den daraus gemachten bierbrand.

das tasting hat riesen spaß gemacht. auch wenn ich zugegebenermaßen weder großer kenner noch liebhaber bin, wars interessant herauszuschmecken, welche nuancen des bieres man im brand wiederfinden konnte.

diesen gabs aus der himbeer gose, dem single hop comet und dem ingwer pale ale. natürlich waren die brände entsprechend schärfer; mein favourite war der bierbrand aus dem ingwer pale ale, da für mich der ingwer hier noch mit am besten rauskam. doch vor allem das „wie“ fand ich bei dem tasting einfach genial – die drei haben so viel spaß bei dem, was sie tun – das merkt man sofort. es war wirklich mehr als sympathisch 🙂

20181020_202000-01

…gilt aber für alle teilnehmer der craft; es ist einfach ein mega herzliches event, das für mich in sachen bierfestivals ganz klar zu meinen favourites gehört. von der größe her find ichs perfekt. aber, auch wenns als besucher natürlich toll ist, sich hier und da auch mal mit den brauern verquatschen zu können, hätte ich diesen ein wenig mehr leute gewünscht; besonders zum ende hin wurds dann doch recht leer. mega schade, weil meiner meinung nach auf dem festival wirklich alles gestimmt hat: ne hammer location, super organisation, wie gesagt ne tolle atmosphäre, angenehmes publikum und ne sehr, sehr geile bier- und brauerauswahl. ❤

danke für dieses event! danke christian, für die einladung!! …zu guter letzt noch ein paar weitere hoppy pictures 😉

tschüss, ihr herbstblättchen! ❤

euer hopfenmädchen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s