biertasting und moodpairing · sonstiges

quartiermeister – schmeckt gut, tut gutes.

flaschenpost aus berlin. im test: die biere von quartiermeister. brauen nicht selbst, haben aber gutes bier im gepäck. dabei gibt’s im team u.a. auch einen brauingenieur, der für die rezepte zuständig ist. dazu aber erst gleich 🙂

wer oder was?

quartiermeister bezeichnet sich selbst als soziale biermarke, welche es sich zum ziel gesetzt hat, soziale projekte in der nachbarschaft zu unterstützen. pro verkauftem liter bier gehen 10 cent an die entsprechenden organisationen. dabei setzt sich das team stark für regionalität ein. gebraut in einer unabhängigen brauerei, wird es nicht weiter als 300 km ausgeliefert. passend dazu der claim „regional trinken. lokal helfen“.

gebraut wird momentan in zwei brauereien, eine in der oberlausitz, die andere in der reigon münchen. aktuelle projekte gibt’s in berlin, dresden, leipzig und münchen. in west- und norddeutschland wurde bisher noch keine passende brauerei gefunden. wenn ihr jemanden kennt (,der jemanden kennt…), der an einer zusammenarbeit interessiert sein könnte: das quartiermeister-team ist für jeden tipp dankbar 🙂

welches projekt dabei untersützt werden soll, kann man durch abstimmen mitentscheiden. weitere infos zum konzept findet ihr hier.

die biere

so, nun aber mal zu den bierchen 🙂 probieren durfte ich ein helles, ein rotbier sowie zwei pilssorten. hui, ja, zwei pilssorten… nicht unbedingt einfach, das hopfenmädchen mit nem pils glücklich zu machen 😀 fang ich direkt damit mal an. allerdings kann ich euch nur das bio-pils ans herz legen, gebraut mit drei aromahopfen, die das ganze zu einem wirklich frischen und leckeren genuss mit hopfig-fruchtigem touch gemacht haben. gerne wieder! 🙂

20180516_193348-01

ebenso fresh und angenehm leicht kommt das helle daher. auch das hab ich wirklich sehr gemocht, für die warmen tage perfekt.

20180508_195301-01

zu guter letzt das rotbier, eine kleine malzbombe, mit der ich mich sehr gut verstanden habe 😉

20180515_184859-01

 

„bier trinken. gutes tun.“ eine sehr feine sache, besonders, wenn es auch noch so gut schmeckt! 🙂

danke nach berlin für diese flaschenpost; ich hoffe ihr werdet brauereitechnisch in meiner gegend auch bald fündig! 🙂

tschüss, ihr helferlein! ❤

euer hopfenmädchen

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s