ausflüge · sonstiges

team hopfenjunge on tour: ein wandertrip von rheine bis nach tecklenburg

servus 🙂

es folgt ein beitrag ohne viele worte. ende märz, übers oster-wochenende, waren wir auf nem kleinen wandertrip, und ich hab da noch das ein oder andere foto – sowie eine brauereiempfehlung! – das und die ich euch nicht vorenthalten wollte 😉

mit dem zug gings zuerst bis nach rheine, von da sind wir dann losspaziert. …aber da wir erst abends dort angekommen sind, gabs zuerst mal bierchen 😉 und zwar im lorenbecks wirtshaus.

20180329_205914-01

recht schmackhafte bierchen. gebraut in der maisel-brauerei. mein favourite war das zwickl (links). rechts davon: der burgsteinfurter urtyp. nicht ganz mein geschmack, da waren die lorenbecker biere sehr viel besser.

20180329_212035-01

von diesen auch noch das helle sowie das schwarze probiert. doch, hier kann man ruhig mal einkehren – vor allem auch, um gut zu essen 🙂

am nächsten morgen ging dann aber unsere wanderung los. endziel war für diesen tag hörstel, allerdings haben wir noch einen umweg über emsdetten gemacht, denn dort gibts eine sehr (!) lohnenswerte einkehrgelegenheit 😉 so hatten wir an diesem eine über 30km lange route vor uns. ja, das bierige highlight der tour lag also in emsdetten: die isendorfer hausbrauerei.

probiert haben wir die craftbiere (brauartium) stout, red ale, brown ale und pils. es war soooo lecker! wie gerne wären wir da noch eine (ganze) weile geblieben 😀 …aber der weg war noch lang und die beiden brauer (und brüder) haben uns noch einen blick in die brauerei werfen lassen – da war die zeit dann doch recht schnell rum…

weiter gings über feldwege, dorfstraßen, am wasser entlang… und schließlich haben wir den hermannsweg erreicht. 🙂

natürlich war wieder mal keine sau unterwegs, wie immer, wenn wir losstiefeln 😀 …umso entspannter!

abends in der unterkunft in hörstel gab’s ein münnerstädter urstoff. nicht wirklich überragend, nach so einer tour aber dennoch sehr willkommen! 😉

am nächsten morgen gings – bei t-shirt-wetter, juhu! – weiter auf dem hermannsweg. das ziel: tecklenburg. durch den teutoburger wald. herrlich! unterwegs haben wir auf ner almhütte aufn bierchen gehalten 😉

letzte etappe: auf nach tecklenburg. ein sehr sweetes städtchen.

da haben wir abends in der gräfin anna gegessen – dazu gab’s die trübe anna. recht schmackhaft 🙂

…hach, nach dem essen noch ein bisschen romantik 😉

ja, ursprünglich wollten wir dann am nächsten morgen weiter nach osnabrück laufen, schön mit sonne und t-shirt und so… was wir bekommen haben: schnee. 😀

haben dann spontan verkürzt – und den letzten ostertag zuhaus auf der couch verbracht – auch schön! 😉 …in der region zu wandern, ist jedenfalls echt sehr schön und stark zu empfehlen! 🙂

tschüss, ihr pausbäckchen! ❤

euer hopfenmädchen

ps: unsere wanderrouten (und auch die fürs bike) planen wir mit komoot. die app hat auch wege in diversen wäldern aufm schirm, die man sonst gar nicht finden würde. für alle, die gern outdoor unterwegs sind: lohnt sich sehr! 🙂

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s