ausflüge

team hopfenjunge on tour: wandern auf dem brauereienweg der weltrekordgemeinde aufseß

20170627_165150-01

wandern zählt – neben dem radfahren/mountainbiken oder ski-/snowboardfahren – mittlerweile zu unseren lieblings-outdooraktivitäten. ich hab für mich entdeckt, dass ich mich bei keinem anderen „draußen-sein-kram“ so entspannen kann, wie dabei 🙂 selbst, wenn es nur ein tagestrip ist, fühl ich mich danach stark erholt 😀 abschalten geht da einfach perfekt. sportlich darf es sehr gerne sein; steigungen sind uns da schon sehr lieb – doch ebenso das easy-peasy-wandern, besonders, wenn man es mit bier verbinden kann, ist großartig 😉

neulich waren wir ja in und rund um bayreuth unterwegs. bevor wir so ne tour starten, wird die gegend schon mal online erkundet – und so kam es, dass wir an einem tag auf dem aufseßer brauereienweg unterwegs waren. es ist nicht einfach nur ein weg, der an mehreren brauereien entlang führt – also ja, im prinzip schon 😛 – aber: diese bekommen den charmanten zusatz „weltrekord“ vorgesetzt: aufseß ist nämlich die gemeinde mit der höchsten brauereidichte der welt. klar, dass wir da auch mal langspazieren, wenn wir schon in der gegend sind 😀

man kann sich im netz einen wanderpass ausdrucken (ist aber auch in den gaststätten erhältlich, hab ich gelesen): dieser wird von den jeweiligen brauereien mit stempeln versehen und im letzten brauhaus bekommt ihr dann eine urkunde und seid „fränkischer ehrenbiertrinker“ – whooooop! 😀

die biere sind allesamt sehr süffig und für so ne wanderung die perfekte erfrischung für zwischendurch. bei den fränkischen hopfensuden kann man aber in der regel sowieso nicht viel falsch machen (hach, ich ❤ das frankenland! :D) – und in einem typischen brauhaus schmeckt das bier einfach immer. 🙂 zusätzliches plus natürlich: die schöne natur 🙂 also, rein in die stiefel und looos! 😉

20170627_104335-01

der wanderweg führt durch die orte aufseß, sachsendorf, hochstahl und heckenhof (mit jeweils einer brauerei) und hat eine gesamtlänge von 14 kilometern; zwischen den vier brauereien müsst ihr zwei mal 2 kilometer und 2 mal 5 kilometer bewältigen 😉 von bayreuth aus muss man allerdings auch erst irgendwie dahinkommen – mit ner guten halben stunde busfahrt (linie 376 richtung hollfeld) bis nach plankenfels und anschließenden 6 kilometer fußweg obendrauf geht das. 🙂

unser wanderstartpunkt war somit plankenfels; von dort aus sind wir nach hochstahl spaziert. auf diesem weg hat’s uns regenmäßig voll erwischt, aber dank ausstattung und sommerlichen temperaturen kein problem – nach dem ersten stopp wurd’s auch wieder sonnig 🙂

nun war es aber noch früh am tag und zudem unter der woche: diese brauerei war noch geschlossen (checkt die öffnungszeiten vorher!) 😉 unser erstes brauereiziel war das „kathi bräu“ in heckenhof. …trotzdem hab ich mir in hochstahl schon mal ein kleines souvenir mitgenommen 😀

20170627_103759-01

erster bier-halt dann: kathi bräu in heckenhof.

außer uns gab’s zwei weitere gäste – und viel mehr hat sich dann auch in den anderen „läden“ nicht getan, abgesehen von abends, da geht man ja dann schon mal auf ein, zwei feierabendbier raus 😉 …den weg unter der woche zu wandern, ist also wirklich die mega entspannung – und auf der route ansich war außer uns niemand 😀 oh, doch, ein paar vierbeiner 😉

zweiter stopp: brauerei rothenbach in aufseß 🙂

dieses bier war so eins der besten dieser kleinen tour für mich 😉 danach sind wir noch ein bisschen durch den ort gelaufen… das machen wir gern. ich ganz besonders… hach, hallo, kätzchen 😀

lang kein bier mehr gehabt 😉 also weiter…

nächster halt: brauereigasthof stadter in sachsendorf. hier wird nicht selbst gebraut, aber uns hat das ausschenken in dem fall völlig ausgereicht 😉 – lecker war’s! (auch) davon hätten wir gerne ein fläschchen mitgenommen, die möglichkeit gibt’s aber leider nicht – macht nix, aus dem fass schmeckt eh besser 🙂

mit den wirten kommt man schnell ins gespräch; hier wurde uns gesagt, dass die bude am wochenende immer voll ist. gilt dann wohl dementsprechend auch für den weg – da lob ich mir doch lieber das wochentagswandern 😉 aber wie gesagt: checkt die öffnungszeiten, bevor ihr losstiefelt, die sind da auch von brauerei zu brauerei unterschiedlich – und auch von quelle zu quelle… sicherste schiene: anrufen! 😉 und wenn ihr dort seid: stempel nicht vergessen 🙂

letzter wegabschnitt: auf noch hochstahl zum brauereigasthof reichold.

auch dieses bier sehr süffig. hier haben wir den tag ausklingen lassen…

die zweite sache, die man bei dieser frankenlandbierwandergeschichte oftmals beachten muss: busfahrzeiten. die sind ähm… rar 😀 der letzte bus fuhr irgendwie gegen 17 oder 18 uhr, hätte den letzten halt mehr als stressig gemacht, insofern mussten wir dann wohl oder übel mit dem taxi zurück nach bayreuth. sicher nicht die günstigste variante. aber: wenn man dabei dieses dokument in der hand halten darf, nur noch halb so schlimm 😀

20170627_200100-01

dieser tag hat einfach nur bock gemacht – und lecker war er auch 😉 dringende empfehlung meinerseits, also 😉 wenn ihr loslegt: viel spaß und

tschüss! ❤

euer hopfenmädchen

Advertisements

Ein Kommentar zu „team hopfenjunge on tour: wandern auf dem brauereienweg der weltrekordgemeinde aufseß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s